Food Porn: Meine Version eines richtig deutschen Döners aka Fladenroulade

14 Nov

Ich hatte gestern mal wieder Lust etwas zu kochen und so habe ich mir überlegt Rinderrouladen zu machen. Aber dann – als ich gerade bei den Vorbereitungen war, hatte ich Lust auf MEHR:

IMG_0949

Also habe ich meine Rouladen nicht wie sonst befüllt, sondern zusätzlich mit Gurkenrelish und HACK gefüllt.

IMG_0950

Anfangs hatte ich etwas Angst, dass der Hackanteil dazu führen würde, dass ich die Roulade nicht aufrollen kann. Hätte ich gewusst, dass es sich so gut verteilt, wären sicher mehr Gramm drin gewesen.

IMG_0952

Ich habe die fertige Roulade dann kurz angebraten und zum Schmoren angesetzt.

IMG_0953

Nebenbei – das Schmoren hat rund 30 Minuten gedauert (dabei einmal jede Roulade gedreht) – habe ich in einer anderen Pfanne „italienische Teigtaschen“ aka Fladenbrot aka hauchdünnes Zeug erhitzt.

IMG_0954

Die fertigen Rouladen haben etwas an Fülle verloren, waren jedoch trotzdem noch ziemlich riesig. In einer 2. Pfanne habe ich diese nochmal angebraten, da ich die Roulade in das Brot packen wollte und nicht wollte, dass es so massiv durchtropft.

IMG_0956

Der fertige Rouladenwrap sah dann so aus:

IMG_0957

und hat vorzüglich geschmeckt. Etwas schwierig war es doch, dass ganze Fleisch zu verdauen, jedoch hat sich der Aufwand allemal gelohnt 🙂

IMG_0958

 

Hmm lecker 😀

 

@work – Die liegen hier einfach nur so rum

7 Okt


Am Wochenende gab es Bison Rumpsteaks

7 Okt

Ich wollte mich mal wieder etwas in der Küche betätigen und habe daher die Bison Steaks aufgetaut…

IMG_0368
Von der Verpackung befreit sahen sie schon echt lecker aus. Aber die Würze fehlte.

IMG_0369
Deshalb noch flott mariniert. Pfeffer, Chili-Pulver, Meersalz und eine BBQ Marinade sollten reichen.

IMG_0373
In der vorgeheizten Pfanne gab es dann ein kleines Spritzfeuerwerk.

IMG_0376
Welches dann mit der Rotweinsauce abgelöscht wurde. Das Fleisch an sich war nicht schlecht. Leider etwas sehr stark durchwachsen, was man leider vorher nicht erkennen kann. Die Weinsauce hat aber echt gut geschmeckt. Der Wein übrigens auch 😀

IMG_0380Durch einen Zufall sind dann auch noch Erbsen und Karotten auf dem Teller gelandet. Einem Versuch sie vom Teller zu schütteln hielten sie stand. Also habe ich sie trotzdem gegessen 😛

 

Link

1 Mann, 5 Kontinente und jede Menge Jobs

30 Sep

1 Mann, 5 Kontinente und jede Menge Jobs

Bolle hat mich auf einen coolen Typen hingewiesen, der mit keinem Geld auf dem Konto die Welt umreist hat. Am 11.11. kommt sein Buch in den Handel und ich werd mir das wohl genauso holen, wie einige andere. 

Gott, muss das eine tolle Erfahrung sein! 

Bild

Berlin um 7 Uhr morgens

30 Sep

Berlin um 7 Uhr morgens

Oh how beautiful @ 7 a.m. in the morning…

Video

Lights – Ellie Goulding

19 Sep

Manchmal hört man Musik und erinnert sich an tolle Momente. Wie bei dem Song von Ellie Goulding, der mich so sehr an USA 2012 erinnert.

An Augenblicke in Californien, die jetzt wie in Zeitlupe an meinen Augen vorbei ziehen. An Highways, Sonnenuntergänge, an Seeluft und Palmen.

Galerie

Mittag im Nikki Beach Club

22 Jun

Ende von Tag 2

22 Jun

Nachdem wir die 1 1/2 Stunden mit dem Bus zurück gefahren sind ging es in das Bianca, ein sehr teures italienisches Restaurant in einem Hotel.

Die Gruppe war wieder vollzählig und voller Vorfreude auf etwas zu Essen.

Doch vorab stand die Wahl des Weines aus.

Ich habe währenddessen die Aussicht genossen. Das Restaurant war halb offen und spiele entspannte Lounge-Musik.

Schon allein die Vorspeise war unglaublich lecker 🙂

Die Hauptspeise habe ich vergessen zu fotografieren (Hühnchen), aber hier ist die Nachspeise mit Blattgold:

Danach hat ein Teil der Gruppe etwas zu trinken geholt und wir haben uns alle am Strand getroffen und den Abend entspannt ausklingen lassen…

Der 2. Tag

22 Jun

Nach einem frühen Klingeln des Weckers ging es los Richtung Everglades:

Vorbei an der Skyline von Miami:

Erik der Clevere hat natürlich einen Pulli dabei, denn die Klimaanlage im Bus ist echt stark.

In den Everglades angekommen ging es sofort erstmal auf die Suche,

Nach Alligatoren, die nicht lange auf sich warten ließen:

Enrieke, die Organisatorin, machte noch ein abschliessendes Foto, bevor es mit dem Boot los ging:

Die Truppe fast komplett, vor der Fahrt:

Die Lautstärke des Triebwerks war etwas laut, deshalb die Ohrschützer:

Noch mehr Gruppenbilder:

Und mehr:

Und mehr:

Und mehr 🙂

Dann ging es los. Die Fahrt war wirklich unglaublich mit 360 Grad Drehungen aus voller Fahrt (45 Meilen pro Stunde) und viel Wasser, welches uns in der ersten Reihe nass gemacht hat:

Danach gab es noch eine kleine Alligatoren-Show und jeder von uns durfte mal mit einem Babytier posen:

Danach haben wir am Wasser gegessen, eine kleine Stärkung, bevor es zu etwas enorm tollen ging:

Hier wieder die Gruppe zusammen:

Und im Hintergrund das Meer:

Danach ging es zu einem Delfinarium. Dort sind wir mit Delfinen im Wasser geschwommen, haben Tricks gemacht und haben die Zeit mit den Tieren genossen. Dazu gibt es eine ganze Fotoserie, die ich später sicher zum besten gebe, wenn ich die Bilder habe.

Aber eins vorweg. Es war atemberaubend gut. Einfach nur toll…

Hier ein kleiner Einblick:

Der erste Abend

21 Jun

Hier war gestern Abend das Restaurant:

Das essen war echt super lecker:

Hier ist die Gruppe zum Teil zu sehen

Und hier die Speisekarte für den Abend

Das ist der Tomatensalat 🙂 der Hammer ^^

Dann lief gestern noch das Spiel – Miami gegen San Antonio:

Zurück im Hotel – das ist der Garten

Die Veranda

Und wieder ein Teil der Gruppe

Ich bin echt kurz vorm einschlafen gewesen… Nach dem Flug und allem drum und dran… Gegen 24uhr (6uhr unserer zeit) bin ich ins Bettchen…

%d Bloggern gefällt das: