Ende von Tag 2

22 Jun

Nachdem wir die 1 1/2 Stunden mit dem Bus zurück gefahren sind ging es in das Bianca, ein sehr teures italienisches Restaurant in einem Hotel.

Die Gruppe war wieder vollzählig und voller Vorfreude auf etwas zu Essen.

Doch vorab stand die Wahl des Weines aus.

Ich habe währenddessen die Aussicht genossen. Das Restaurant war halb offen und spiele entspannte Lounge-Musik.

Schon allein die Vorspeise war unglaublich lecker 🙂

Die Hauptspeise habe ich vergessen zu fotografieren (Hühnchen), aber hier ist die Nachspeise mit Blattgold:

Danach hat ein Teil der Gruppe etwas zu trinken geholt und wir haben uns alle am Strand getroffen und den Abend entspannt ausklingen lassen…

Der 2. Tag

22 Jun

Nach einem frühen Klingeln des Weckers ging es los Richtung Everglades:

Vorbei an der Skyline von Miami:

Erik der Clevere hat natürlich einen Pulli dabei, denn die Klimaanlage im Bus ist echt stark.

In den Everglades angekommen ging es sofort erstmal auf die Suche,

Nach Alligatoren, die nicht lange auf sich warten ließen:

Enrieke, die Organisatorin, machte noch ein abschliessendes Foto, bevor es mit dem Boot los ging:

Die Truppe fast komplett, vor der Fahrt:

Die Lautstärke des Triebwerks war etwas laut, deshalb die Ohrschützer:

Noch mehr Gruppenbilder:

Und mehr:

Und mehr:

Und mehr 🙂

Dann ging es los. Die Fahrt war wirklich unglaublich mit 360 Grad Drehungen aus voller Fahrt (45 Meilen pro Stunde) und viel Wasser, welches uns in der ersten Reihe nass gemacht hat:

Danach gab es noch eine kleine Alligatoren-Show und jeder von uns durfte mal mit einem Babytier posen:

Danach haben wir am Wasser gegessen, eine kleine Stärkung, bevor es zu etwas enorm tollen ging:

Hier wieder die Gruppe zusammen:

Und im Hintergrund das Meer:

Danach ging es zu einem Delfinarium. Dort sind wir mit Delfinen im Wasser geschwommen, haben Tricks gemacht und haben die Zeit mit den Tieren genossen. Dazu gibt es eine ganze Fotoserie, die ich später sicher zum besten gebe, wenn ich die Bilder habe.

Aber eins vorweg. Es war atemberaubend gut. Einfach nur toll…

Hier ein kleiner Einblick:

Der erste Abend

21 Jun

Hier war gestern Abend das Restaurant:

Das essen war echt super lecker:

Hier ist die Gruppe zum Teil zu sehen

Und hier die Speisekarte für den Abend

Das ist der Tomatensalat 🙂 der Hammer ^^

Dann lief gestern noch das Spiel – Miami gegen San Antonio:

Zurück im Hotel – das ist der Garten

Die Veranda

Und wieder ein Teil der Gruppe

Ich bin echt kurz vorm einschlafen gewesen… Nach dem Flug und allem drum und dran… Gegen 24uhr (6uhr unserer zeit) bin ich ins Bettchen…

Das Zimmer

21 Jun

So, ich hab das Hotelzimmer bezogen. Wirklich unglaublich toll. Das Bett sieht niedrig aus, ist aber hüfthoch.

Das ist die Aussicht vom Zimmer, direkt auf den Pool und dahinter das Meer.

Die Dusche…

El Spiegel

Das separate WC

Nach einer kurzen Dusche ging es los ins Steakrestaurant 🙂 echt nice… Bilder davon folgen 🙂

Angekommen in Miami!

20 Jun

Air France war katastrophal aber egal! Jeweils eine Stunde auf dem Rollfeld verbracht bevor es los ging. Essen war okay. 🙂

Dann direkt nach der Landung in den Bus und los Richtung Hotel.

Im Hintergrund das Hotel…

Und die Koffer werden zum Zimmer gebracht und die Gruppe nimmt einen kleinen Umtrunk zu sich.

Hier der Drink 🙂

Hier der Erik. Gleich geht’s ins Zimmer und dann an den Pool und Essen…

THE PEAK

23 Apr

Heute ist der letzte richtige Tag, den wir in HK haben und durch Glück ist es auch der beste Tag überhaupt in der Gegend. Hoch ging es mit der Peak Tram, ich habe leider nur Videos davon, daher finden die vielleicht später mal Platz hier, aber vorerst gibt es nur Fotos…

Die Bahn wird an einem Seil hochgezogen, bis zu 30 Grad Steigung waren schon dabei… Oben angekommen gab es dafür eine Super Aussicht über HK:

Mal wieder war das der Ort an dem man die meisten Deutschen und Schweizer treffen konnte. Aber auch ein paar coole Restaurants gab es da oben..

Vor dem Essen noch etwas bedeckt…

Sushi wollte Norbi nicht, also gab es Bubba Gump Shrimps:

Ich hatte ein Sandwich und…

Norbi hatte Nudeln mit Shrimps:

Als Nachtisch habe ich mir noch einen Mojito bestellt:

Und da das too much Flüssigkeit auf einmal war, musste Norbi die andere Nahrung von mir aufessen 🙂

Hinweis für Kellner: blaues Schild – alles ok – rotes Schild „Stop Forrest Stop“ und ein Kellner kam zum Tisch…

Das Wetter war echt perfekt!

Hier sieht man auch, dass es dann nicht mehr bedeckt war:

Das war hinten raus, genau auf die andere Seite der Hauptinsel:

Joa dann ging es zurück ins Hotel und da wir noch ein paar Büchsen übrig haben, müssen wir jetzt dezimieren:

Zum ersten Mal haben wir auch einen Sonnenuntergang gesehen:

Und weiter geht’s 🙂 Sonnenuntergangs-Smirnoff-Ice 🙂

The Day After MagenDarm ;-)

23 Apr

Gestern ging es mir ja wieder gut, das Frühstück blieb auch komplett drin, daher sind wir dann gleich los und wollte. Zu Bruce Lee auf der Avenue of Stars auf der Kowloon-Insel wollten wir. Das liegt direkt am Hafen und wird über eine Fähre für 2,50€ pro Person erreicht:

Der Blick ist direkt auf Hong Kong Island (da wo auch das Hotel ist)

Heute war Norbi-Fototag:

Mit Bruce Lee 😉

Wir sind dann direkt auf eine Bustour aufgesprungen. Die hat uns dann erstmal Kowloon gezeigt:

Oben seht ihr das älteste Nobelhotel HKs… Das Peninsula… 15 Rolls Royce gehören zur Hotel Fahrzeugflotte… Mehr muss ich nicht sagen 🙂

Einer ist in Grün auf dem Bild zu sehen.

Die Tour ging dann weiter…

Vorbei an schönen Häusern..

Durch meinen Magen-Darm-Vorfall vertraue ich hier keinen Schlitzis mehr… Daher gab es lecker McDonalds…

Und dann ging es mit der Star Ferry zurück auf die Insel…

So sah ein Bus aus…

Nur die coolen sitzen ganz hinten 🙂

Hier seht ihr den Fußballplatz, den wir vom Hotelzimmer aus sehen können, direkt im Victory Park:

Habt ihr schon angegrillt? Wenn ich das im Supermarkt so sehe hab ich ja mal richtig Lust ^^

EFES gibt es hier auch in HK…

Und richtig cool – wenn man für über 70 HK$ (~7€) Bier einkauft, bekommt man automatisch 10% Rabatt an der Kasse… Ist uns nur durch Zufall aufgefallen ^^

Dann gabs noch ein paar schicke Autos zu sehen…

Und noch mehr davon… Hier fährt fast jeder 3. einen Porsche…

Und hier seht ihr ein klassisches Baugerüst… Bambus ist Feng Shui-freundlicher als Stahl, daher wird der Rohstoff bevorzugt…

Norbi meinte ich soll das unbedingt fotografieren – wir trinken hier nicht nur Bier ^^ auch mal n Tee ^^

Mein 5€ Abendessen… Nur ein Sandwich mit Ei und Pommes… Der Kellner dachte wir sind Franzosen und neben Bon Appetit verabschiedete er uns mit à bientôt 🙂

%d Bloggern gefällt das: