Tag Archives: erik

Der Ride deines Lebens

11 Mrz

In meinem nächsten Leben werde ich BMX Downhill Fahrer.
Alter Falter ist das krass! Echt krass krass… immer gib ihm!

Advertisements

Chefkoch Erik

17 Jan

Da ich ja bekanntermaßen kein Kostverächter bin hab ich heute mal wieder die Schürze umgebunden und die Topflappen in die Hand genommen…

Später dann den Feuerlöscher 😉 🙂

Ich fühlte mich heut einfach bereit dazu nochmal alles rauszuholen was der Kühlschrank hergab… Und da das nix war griff ich in den Gefrierschrank und fand leckerste Kroketten und Hacksteak…

(Hacksteak welches ich damals als Steak gekauft habe und ich mich mega verarscht fühlte, als ich herausfand dass es nur in Form gepresstes Hack war)

Was dabei raus kam war folgendes:

20120117-234410.jpg

Lecker schmecker und gut durch 🙂

(das Foto verfälscht die Farben etwas… In Wirklichkeit war es viel dunkler!!!)

Zumindest habe ich erneut meine Leistung als Koch unter Beweis gestellt und meinen Stern verteidigt welchen ich mir in stundenlangem rumspielen mit Öl und Tiefkühlkost verdient habe…

So sah dann das Endergebnis aus:

20120117-234919.jpg

Gourmetfresschen 🙂 sowas bekommt man nur in den edelsten Restaurants oder halt bei mir in unter 5min

😀 Bon Appetit

Schiff

7 Jan

Und so verließ er das sichere Schiff, auf der Suche nach neuen Ufern. Hinaus in die Welt, neue Freunde und Kulturen.
Es wird nicht leicht werden, so sicher war es ihm. Ein ständiger Kampf ohne Ziel.

Doch definierte er sein Ziel wohl klar, Freiheit und Leichtigkeit, und ab und zu auch Spaß. Verpflichtungen wollte er nie wieder, das war ihm klar.
Und auf seiner Suche begegnete er denen die es schwer hatten. Denen den Freiheit, Leichtigkeit und Spaß – im täglichen Kampf verborgen lag.

Er fand neue Freunde, lebte in den Tag. Doch Freiheit, Leichtigkeit war doch nicht das was er zu suchen vermag. Er fand die Glückseeligkeit in dieser, dieser einen Person. Sie war ganz anders als alle zuvor gesehn‘. Sie war frei, unbekümmert und schön. Ihr Lächeln fesselte ihn und er mochte garnicht gehn. So blieb er viele Jahre! Dachte niemals an ein Ende bis zu jenem Tag. Als die Frau die er so stark zu Lieben vermag, fort ging von einem auf den anderen Tag. Er sah sie nie wieder. Er dachte oft zurück an diesen Tag – als die Freiheit, Leichtigkeit, der Spaß, mit einem Schlag verbannt‘ wurden und er verzag. So zog er zurück auf sein Schiff, segelte hinfort. Blickte nicht zurück denn dort – so wusste er genau – verbarg sich dort doch dieser eine Ort, an dem er zurück gelassen wurde – mit Kummer und Sorg‘.

Er segelte seit diesem Tage, Meilen auf endloß weitem Meer!
Völlig gleich, denn sein Herz war seitdem unendlich leer.

– Erik L.

%d Bloggern gefällt das: